Ich

Kapitel 1

Um es gleich vorweg zu nehmen.
Ich habe bereits im Alter von 4 Jahren meine ersten Zeichnungen öffentlich gezeigt. Meine Karriere schien vorbestimmt, ich produzierte abstrakte Bilder am Laufmeter.

Kuh aus der blauen Periode

Kuh aus der blauen Periode

Doch es gab nicht nur positive Stimmen. Ein Onkel von mir sprach sogar von „Schmierereien“. Mit 5 Jahren fühlte ich mich von der Kunstwelt ausgenutzt, unverstanden und war völlig ausgelaugt, so dass ich mich entschloss, den klassischen Karriereweg einzuschlagen – über den Kindergarten, die Primarschule und die Oberstufe.
Die Jahre zogen ins Land und ich wurde zu einem sogenannten „Schläfer“, sowohl innerhalb wie auch ausserhalb der Schule. Meine Zeichnungen und Bilder wurden zwar figurativer, jedoch entstanden sie meist in den Buchseiten langweiliger Schullektüre.

Phase "Sergio Aragonensis"

Phase „Sergio Aragonensis“

Wahrscheinlich wäre ich ein ganz gewöhnliches Mitglied der Gesellschaft geworden, hätte sich da nicht der verhängnisvolle Zwischenfall ereignet, der mich zu dem gemacht hat, der ich heute bin: Einem Superhelden des gezeichneten Strichs!

Super-Zeichner

Super-Zeichner

… weiter zu Kapitel 2

4 Gedanken zu „Ich

  1. claudia

    lieber enillo
    ich finde deine cartoons super. aber besonders gut gefallen mir deine kinderzeichnungen.
    mach weiter so :-))))
    claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.